Fort- und Weiterbildung

Die KV RLP fördert in bestimmten Leistungsbereichen einzelne Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. Die Förderung soll die Ärzte und Psychotherapeuten in Rheinland-Pfalz dabei unterstützen, wichtige versorgungsrelevante, fachliche Qualifikationen zu erwerben. Damit leistet die KV RLP einen weiteren Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der Patientenversorgung im Land. Eine Förderung ist zunächst in den folgenden Leistungsbereichen möglich:

Gruppenpsychotherapie

  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Analytische Psychotherapie
  • Verhaltenstherapie

Finanziell gefördert werden die direkten Fort- und Weiterbildungskosten wie zum Beispiel die Aufwendungen für den Besuch eines Seminars oder die Inanspruchnahme einer Supervision. Die Förderhöhe richtet sich nach den tatsächlich entstandenen Kosten – und reicht bis zu einer maximalen Obergrenze von 2.500 Euro. Die Fort- bzw. Weiterbildungsmaßnahme sollte nicht länger als zwei Jahre dauern.

Einen Antrag auf Förderung können alle rheinland-pfälzischen Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten stellen. Zum Zeitpunkt der Antragstellung muss der Tätigkeitsumfang einen mindestens hälftigen Versorgungsauftrag umfassen. Welche weiteren Bedingungen für die Antragsstellung gelten und welche Unterlagen eingereicht werden müssen, sind in der " Richtlinie zur Förderung ärztlicher und psychotherapeutischer Fort- und Weiterbildung innerhalb der KV RLP" nachzulesen.

Weiterführende Links
Förderrichtlinie und Antrag

Nach oben